Jugendbeiratsvorschläge für die Tonne

Bereits letzte Sitzungsrunde hat der Jugendbeirat Seligenstadt den CDU-Antrag um drei Vorschläge zur Verbesserung der Parkbank- und Mülleimersituation in Seligenstadt ergänzt. In der vergangenen Stadtverordnetenversammlung am 02. September wurde über den Antrag abgestimmt – allerdings nicht alle Punkte auf einmal.
„Jugendbeiratsvorschläge für die Tonne“ weiterlesen

HMS-Bürgerbefragung ist „fiktives Beteiligungskonstrukt“

Nun ist es raus, nach sieben Jahren Leerstand der ehemaligen Hans-Memling-Schule sollen „die Bürger“ entscheiden. Aber wer ist damit gemeint? Wenn es nach der Mehrheit der Stadtverordneten geht, alle Seligenstädter Bürgerinnen und Bürger im Sinne des Hessischen Kommunalwahlgesetzes. Also alle über 18 Jahre alten EU-Bürger, die seit mindestens 3 Monaten ihren Wohnsitz in Seligenstadt haben. Der Bitte des Jugendbeirates, alle Einwohner ab 14 Jahren an der Bürgerbefragung teilnehmen zu lassen, kam die große Mehrheit der „Entscheidungsträger“ in der Stadtverordnetenversammlung nicht nach. „HMS-Bürgerbefragung ist „fiktives Beteiligungskonstrukt““ weiterlesen

Offenes Feedback zur Testphase des Pilotprojekts „kvgOF Hopper“

Der Schein trügt – der Hopper hat nämlich keinen festen Fahrplan

Hop oder Top? Warum der Hopper den Beinamen „Flopper“ nicht verdient, aber es jetzt nach der ersten Testphase in unseren Augen einiges anzupassen gilt, erklären wir euch in diesem offenen Feedback.

„Offenes Feedback zur Testphase des Pilotprojekts „kvgOF Hopper““ weiterlesen

Wurf-Kunst am Main

„Das Runde muss ins Eckige!“ – beim Basketball eigentlich ein unüblicher Spruch.

Es bewegt sich etwas in Sachen Basketballkorb in Seligenstadt. Der im Herbst 2017 am Festplatz abgebaute Korb, wird nun wieder ein festes Zuhause mit festem Untergrund kriegen. Hinter der Flüchtlingsunterkunft („Rotes Haus“) am Wendehammer der Einhardstraße soll das neue Basketballfeld entstehen. Die Gespräche mit dem Kreis, dem das Gelände gehört, laufen positiv.

Solange man allerdings noch auf den Platz warten muss, heißt es derweil „Roter Würfel statt Rotes Haus“ – die Jugendlichen geben dem 9000 Euro schwerem Kunstwerk am Main nun eine Funktion. Not macht schließlich erfinderisch.

Spielplatz an der Konrad-Adenauer-Schule

Der Spielplatz neben der KAS im Frühjahr 2017. Quelle: https://m.facebook.com/FreiraumErhalten/

Vor über zwei Jahren wurden wir von Anwohnern, Eltern und spielenden Kindern gefragt, warum das Klettergerüst am Spielplatz an der KAS abgebaut ist und wann es ersetzt wird. Nun haben wir einen neuen Stand vom 1. Stadtrat erhalten.

„Spielplatz an der Konrad-Adenauer-Schule“ weiterlesen

„Weil unsere Stimme zählt!“

Jugendbeirat wirft die Frage auf: „Was ist uns der demokratische Nachwuchs in Seligenstadt wert?“

 

Der Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, mitgetragen durch die partielle Zustimmung der CDU-Fraktion, zur Aufnahme des Jugendbeirats in die Entschädigungssatzung wurde von der Regierungskoalition mehrheitlich abgelehnt.

Statt einer Aufwandsentschädigung in Form eines Sitzungsgeldes, das pro getane Arbeit (Sitzung) entschädigen würde, erhalten die Jugendlichen nun eine Freikarte für das Seligenstädter Schwimmbad. Wahrscheinlich sollen sie dort zurückrudern lernen.

„„Weil unsere Stimme zählt!““ weiterlesen

Für’n Eimer! Müll- und Parkbanksituation in Seligenstadt

Hier spielen sicher gerne Kinder…

Schon länger lässt die Mülleimersituation in Seligenstadt sehr zu wünschen übrig: überquellende kleine, offene Drahtkörbe am Mainuferweg oder auch fehlende Behältnisse zwischen Schulen und Innenstadt.

Der Jugendbeirat schlägt demnach weitere Ergänzung für den eingebrachten CDU-Antrag vor.

„Für’n Eimer! Müll- und Parkbanksituation in Seligenstadt“ weiterlesen